Donnerstag, 29. Mai 2014

Vatertag bzw. Christi Himmelfahrt und Ausflugstipps im Rhein-Erft-Kreis

Morgen ist ja bekanntlich ein Feiertag. Wir feiern Christi Himmelfahrt oder auch den Vatertag. Ob nun christlich oder weltlich - wir haben mitten in der Woche frei!

Foto: Fotolia

Den Vatertag als Feiertag zu etablieren, verdanken wir übrigens den Amerikanern. Louisa Dodd hatte 1910 als Gegenpol zum Muttertag eine Bewegung ins Leben gerufen, die die Väter ehren soll. Seitdem wurde der Vatertag gefeiert. 1924 empfahl der amerikanische Präsident Calvin Coolidge, diesen Tag als Feiertag einzuführen. Präsident Nixon hat die Empfehlung endlich offiziell umgesetzt. Seit 1974 wird in den USA der dritte Sonntag im Juni Vatertag als Feiertag gefeiert.

In Deutschland ist das Herumziehen zu Christi Himmelfahrt ein Brauchtum mit religiösem Hintergrund. Seit frühester Zeit waren sogenannte Flurumgänge und -ausritte an Christi Himmelfahrt üblich. Diese Wanderungen lassen sich sogar noch weiter bis auf die germanische Zeit zurückführen. Gründe dafür gab es viele und sind auch noch immer nicht ganz geklärt. Doch eines ist sicher: Während der Flurumgänge wurde schon immer ordentlich gezecht. Seit dem 19. Jahrhundert wurden die Touren, die mit den Männern und ihren Kindern stattfanden, Schinkentouren oder Herrenpartien genannt. Seit der Einführung des amerikanischen Vatertags übernahmen die Deutschen den Christi Himmelfahrtsumzug ebenfalls als Gegenveranstaltung zum Muttertag. Der Vatertag in Deutschland ist mehr oder weniger offiziell seitdem auch bei uns etabliert.

Falls Ihr nicht mit dem Bollerwagen und Euren Jungs loszieht, sondern den Tag lieber mit Eurer Familie verbringen wollt, habe ich weiter unten ein paar Vorschläge.

Wie wär's denn, wenn der Vater mit den Kindern das RheinEnergieStadion besucht? Zu bestimmten Zeiten werden Führungen angeboten, die 90 Minuten dauern und die Orte zeigen, die sonst nur Trainer oder Spieler sehen. Während der Führung werden spannende Geschichten und Anekdoten erzählt. Es ist ein tolles Erlebnis für Fußballbegeisterte. Morgen beginnt die Führung um 15:30 Uhr und kostet 9,20 Euro, wobei ein KVB Ticket inklusive ist.

Hier bekommt Ihr weitere Informationen und die Tickets.

Alternativ bietet das Bubenheimer Spieleland eine Vielzahl von Attraktionen. Sowohl drinnen als auch draußen kann sich hier die ganze Familie einen ganzen Tag lang vergnügen. Snacks, Getränke und Co. können vor Ort gekauft oder mitgebracht werden.

Die Greifvogelstation Hellenthal ist auch immer ein Besuch wert. Jetzt ist der Anreiz noch größer, da die Luchsfamilie Nachwuchs bekommen hat. Besucher haben jetzt die Möglichkeit, die süßen Luchsbabys hautnah zu sehen und zu erleben.

Im Kinderforum-Frechen.de ist eine gute Übersicht über Ausflugsziele im Rhein-Erft-Kreis vorhanden, die Euch bestimmt auch gut weiterhelfen kann für die morgige Planung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen