Donnerstag, 15. Januar 2015

Tagesmutter in Frechen gesucht? Sandra Zaremba stellt sich vor.



Steckbrief von Sandra Zaremba - Tagesmutter aus Frechen

 
Grafik: Sandra Zaremba

Name
Sandra Zaremba

Alter
35 Jahre

Umfang der Betreuung
5 Kinder werden von 7 – 16:30 Uhr betreut. Nach Absprache können die Betreuungszeiten auch variabel gestaltet werden. 

Konzept
Meine Arbeit mit den Kindern basiert auf meiner persönlichen Einstellung, dass Kinder Individuen sind, die ich bestmöglich in ihrer Entwicklung und Persönlichkeit fordern und fördern möchte. Mein Ziel ist es, die Selbstbildungsprozesse so weit zu unterstützen, dass die Kinder selbstbewusst den Alltag meistern und ihr Selbstwertgefühl gestärkt wird. Dieses Ziel versuche ich zu erreichen, indem ich die individuellen Bedürfnisse und Interessen jeden einzelnen Kindes herausfinde und durch entsprechende Impulse und Angebote bediene. Dies kann nur umgesetzt werden, wenn die Bindung zwischen den Tageskindern und mir stark genug ist, dass sie Vertrauen haben und sich hier sicher fühlen. Dabei helfen ritualisierte Abläufe, durch die sich Ihr Kind schnell einfügen kann. Ich helfe den Kindern dabei, sich an die Abläufe zu gewöhnen und stehe ihnen in jeder Situation zur Seite. Die Umsetzung meiner Ziele gelingt nur dann, wenn die Eltern mit mir zusammenarbeiten. Denn sie kennen ihr Kind am besten, sie sind deren Experten und die wichtigsten Bezugspersonen des Kindes. Daher sind mir die Tür- und Angelgespräche sehr wichtig, in denen Informationen ausgetauscht werden.

Ungefährer Tagesablauf
7 – 8 Uhr:         Bringzeit
Ab 8:30 Uhr:      Frühstück
9:30 Uhr:          Spielzeit drinnen oder draußen/ Ausflüge
Ca. 12:30 Uhr:   Mittagessen
Ca. 13 Uhr:        Schlafenszeit/ Ruhepause
Ca. 14 – 16 Uhr: Freies Spiel drinnen oder draußen/ Nachmittagssnack
Bis 16:30 Uhr:    Gemeinsames Aufräumen/ Abholzeit

Aktionen
Die Spielzeit wird jeden Tag anders gestaltet und richtet sich zum einen nach dem Wetter, zum anderen nach dem Wohlbefinden der Kinder. Zur Auswahl stehen unter anderem das freie Spiel zu Hause, gemeinsames Basteln, spazieren gehen oder einkaufen. Gerne mache ich auch Ausflüge zum Beispiel zum Gertrudenhof, ins Tiergehege in den Stadtwald oder auf den Spielplatz, auf dem ich hin und wieder auch andere Tagesmütter mit ihren Kindern treffe.

Sonstiges
Ich habe mich als Tagesmutter mit waldorfpädagogischer Ausrichtung qualifiziert. Die Waldorfpädagogik half mir besondere Sichtweisen zu entwickeln, die im Alltag Anwendung finden, jedoch nicht im Ganzen umgesetzt werden.

Da ich selbst vegetarisch lebe, biete ich diese Ernährungsform auch auf Wunsch an. Ansonsten ist der Speiseplan abwechslungsreich gestaltet. Obst und Gemüse der Saison bilden einen großen Anteil der Mahlzeiten und werden mit Nudeln, Kartoffeln o.ä. ergänzt. Im Durchschnitt wird außerdem zweimal in der Woche Fleisch oder Fisch angeboten.

Die Eingewöhnung wird nach dem „Berliner Modell“ durchgeführt. Das bedeutet, dass ein Kind erst dann eingewöhnt ist, wenn es sich so sicher bei mir fühlt, dass es gerne zu mir kommt und sich von mir trösten lässt. In der Regel dauert die Eingewöhnung ungefähr 2 Wochen. 

Sind noch Plätze frei?
Ja, ab August.

Kontakt
E-Mail Adresse: szett05 (at) gmail (dot)com
Telefonnummer: 0172 5724577


Foto: S. Zaremba/ Ausflug

Foto: S. Zaremba/ Zoobesuch


Foto: S. Zaremba/ matschen

Foto: S. Zaremba/ malen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen